Grundschule Michelfeld

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Wir erforschen die Obstbaumwiese der Familie Müller

Vielen Menschen ist die traurige Tatsache nicht bewußt, dass fast täglich Pflanzen- und Tierarten aus unserer Umgebung verschwinden.

GEO Tag
GEO Tag

Neue Wege und Straßen, neue Baugebiete, eintönige Äcker und Gärten und viele andere Umstände tragen zu diesem Artensterben bei. 

Die Zeitschrift GEO hat mit dem GEO-Tag der Artenvielfalt schon seit dreizehn Jahren die Absicht, diese Entwicklung bekannt zu machen und ein Umdenken zu bewirken.  

Auch im ländlich geprägten Michelfeld nimmt die bebaute Fläche immer mehr zu und der Raum für die Wildtiere nimmt dementsprechend ab. Das sollte durch die Teilnahme der Grundschule Michelfeld am GEO-Tag auch öffentlich gemacht werden.

GEO-Tag
GEO-Tag

Die Streuobstbaumwiese der Familie Müller liegt am Ortsrand in Richtung Schwäbisch Hall. Der Bestand an alten Apfelbäumen gibt vielen Pflanzen und Tieren einen geeigneten Lebensraum. Durch den Michelfelder GEO-Tag gelingt es, diesen Lebensraum  möglichst vielen Schulkindern bekannt zu machen und für sensibleren Umgang mit der Natur zu werben.

Im Juni 2014 wird in Michelfeld der 5. GEO-Tag der Artenvielfalt ausgerichtet. Es sind jeweils zwischen 50 und 60 Kinder unter der Anleitung von Herrn Fischer auf der Obstbaumwiese am Sammeln, Forschen, Untersuchen und Dokumentieren.

GEO-Tag Gruppenbild
GEO-Tag Gruppenbild